Tiere im Naturpark Südheide

Unser Naturpark Südheide

Die Lüneburger Heide bietet Heimat für unzähliger Wildtiere 

Naturpark Südheide Wildtiere

Honigbienen

Fleißige Bienchen sind bedeutend für unsere Natur. Bienen sind faszinierende Tiere mit erstaunlichen Leistungen. Schon gewusst? Honig-Bienen fliegen mit bis zu 30 Kilometer pro Stunde und schwingen 250-mal pro Sekunde die Flügel. Ihr Aktionsradius beim Nektarsammeln beträgt 2 1/2 - 3 Kilometer. Rund 8.000 Kilometer fliegt eine Biene in ihrem Leben. Zu Zeit der Blüte summt und brummt es kräftig zwischen den Heidekraut-Pflanzen. 1 Biene wiegt ca. 0,1 Gramm. In einem Bienenvolk leben rund 50.000 Tiere. Täglich bestäubt eine Biene bis zu 1.000 Blüten. 40 Milligramm Nektar kann 1 Biene tragen. Für 1 Kilogramm Honig werden 3 Liter Nektar benötigt. In Celle befindet sich das international renommierte Institut für Bienenkunde (Kompetenzzentrum für alle Belange der Bienenhaltung).

Heidschnucken Naturpark Südheide

Heidschnucken

Heidschnucken sind enorm wichtige Landschaftspfleger im Naturpark Südheide. Der Name Schnucke kommt vom Plattdeutschen "Schnökern" oder "Schnickern" (bedeutet so viel wie Naschen), weil die Heidschnucke die Abwechslung liebt und Heidekraut, Gras und Wildkräuter gern verspeist. Die Heidschnucken sind durch ihren ständigen Verbiss von aufkommenden Gehölzen, Gräsern wie der Drahtschmiele und dem Heidekraut selbst die wichtigsten Landschaftspfleger. Die Heide bleibt daher kurz und der nährstoffarme Boden erhalten. Ohne die Hilfe der Heidschnucken ließen sich die größten zusammenhängenden Calluna-Heiden Mitteleuropas (Lüneburger Heide) nicht dauerhaft erhalten.

Hirsche Naturpark Südheide

Hirsche

Hirschrudel beim Waldspaziergang. Der Naturpark Südheide ist sehr reich an Wild. Die Rothirsche sind die größten hier lebenden Wildtiere. Es braucht immer etwas Glück ihnen in freier Wildbahn zu begegnen.

Kraniche Lüneburger Südheide

Kraniche

Unsere "Haus-Kraniche" sind ganzjährig in unserer Nähe. Sie wohnen in einem etwa 2 Hektar großen Feuchtgebiet direkt am TraumzeitHof. Sie kommen durchaus so nahe, dass wir sie mit bloßem Auge gut beobachten können. Ihre Rufe erschallen vor allem im Frühjahr und Herbst.

Rotmilan Naturpark Südheide

Greifvögel

Häufig kreist der Rotmilan über unseren Köpfen. Er ist ein steter Gast im Bereich unserer Weiden. Dieser rötlich wirkende Greifvogel bevorzugt für die Jagd offene Landflächen und brütet in kleinen Wäldern und Gehölzern. 

Junger Fuchs Lüneburger Heide

Füchse

In der Lüneburger Heide findet sich der Rotfuchs, eine verbreitete Fuchsart in Deutschland, den wir hier liebevoll als "Unser kleiner Hausfuchs" bezeichnen.

Und dann sind da noch: Weißstorch, Schwarzstorch, Fischotter, Seeadler, Eisvogel, Reh, Feldhase, Schwan, Graureiher, Silberreiher u.v.m.

Flora und Fauna hautnah erleben - bei unseren Naturführungen

>